1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Grund- und Hauptschule Dietenhofen

Geschicklichkeitstest: Balancierbalken über dem Teich

Geschicklichkeitstest: Balancierbalken über dem Teich

Zwei fast vollständig betonierte Schulhöfe der Grund- und Hauptschule im bayerischen Dietenhofen wurden zu einer Natur-Erlebnis-Landschaft umgeformt. Dabei wurden die Schulhöfe nicht nach den Schularten getrennt, sondern gemeinsam gestaltet - mit Gelände-Höhenunterschieden von bis zu 5 Metern. Durch die gute Gliederung des Geländes treten trotz unterschiedlicher Bedürfnisse von kleineren und größeren Kindern und Jugendlichen keine Nutzungskonflikte auf – und manch Hauptschüler probiert heimlich doch die Klettergerüste oder den Regenwassertunnel aus, für die er eigentlich schon viel zu erwachsen ist…

Das Besondere dieser Schulhöfe ist ein Bachlauf, der vom Regenwasser der Dächer gespeist wird und eine Gesamtlänge von etwa 180 m aufweist. Er zieht sich fast über das gesamte Gelände. In der Pause spuckt ein solarbetriebener Drache das Wasser in den Bach. Das Wasser erreicht durch einen Tunnel, einen Wasserfall und eine Wassertreppe schließlich die tiefer liegenden Bereiche des Geländes mit einem Teich und Wasserspielgelände.
Die Höhenunterschiede des Geländes wurden mit vielen bepflanzten Trockenmauern und großen Klettersteinen abgefangen. Aber nicht nur die Steine bieten gute Klettermöglichkeiten, auch selbstgebaute Spielgeräte aus Eichenkronenholz und Baumhäuser sorgen für ausreichend Bewegungsangebote in der Pause als Ausgleich zum Stillsitzen im Unterricht.
Neben den Bewegungsmöglichkeiten bietet das Gelände viele unterschiedliche Nischen für ruhiges Spiel und Kommunikation.

Auch die Pflanzenvielfalt dieses Schulhofes ist etwas Besonderes: Mit über 300 verschiedenen, zumeist heimischen Pflanzenarten wurden vielfältige Lebensräume geschaffen. Naturbeobachtung ist so mitten im Schulgelände möglich.

Die Planung und der Bau des Schulgeländes erfolgten in einer Gemeinschaftsinitiative der Schule. Die Schüler wurden von Anfang an mit einbezogen: Sie sind schließlich die Experten, wenn es darum geht, was einen guten Schulhof ausmacht! Sie sammelten Ideen für die Gestaltung und bauten schließlich ein Modell ihres Traumschulhofes. Daraus wurde durch die Projektleitung ein Gesamtentwurf für das Schulgelände erstellt.
Nachdem Baufirmen zunächst in sechs Wochen den Schulhof entsiegelt und das Gelände modelliert hatten, wurden die restlichen Bau- und Pflanzarbeiten gemeinsam mit den Schülern, Lehrern, Eltern und zahlreichen anderen Freiwilligen in nur zwei Projektwochen im April und Juli 2003 durchgeführt.

Projektleitung: Landschaftsarchitektin Dipl.- Ing. Sigrun Lobst (Rotterdam), Dr. Reinhard Witt (Ottenhofen)
Holzbau-Workshop: Dipl.-Ing. FH Stefan Wrobel (Detmold)

Natur-Erlebnis-Schulhof Dietenhofen

Marginalspalte

Bild:

Bilder vom Schulgelände

Bild: bei gefüllter Zisterne spuckt dieser Mosaikdrache Wasser

Bei gefüllter Zisterne spuckt dieser Mosaikdrache Wasser in den Bachlauf. Außerdem bietet er ein ruhiges Plätzchen zum Sitzen im Schatten.

Bild: Steine zum Klettern

Steine zum Klettern auf dem Pausenhof. Seit der Umgestaltung passieren in der Pause fast keine Unfälle mehr.

Aktuelles für Lehrer

Jetzt schon vormerken:

12. Juni 2018 - Tag des Schulgartens - Aktion der BAG Schulgarten
27./ 28. September 2018 - Jahrestagung der BAG Schulgarten in Rostock

 

Motoren der Schulgartenbewegung

Bild: Ausgewählte Personen

Kontakt

Bei Fragen zum Schulgarten oder zum Internetauftritt schreiben Sie uns doch eine E-Mail. Vielen Dank.

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus